September 2019

Diesen Monat bin ich eigenständig angefangen mit KS1 zu arbeiten, natürlich unter Aufsicht von meiner Kollegin. Auch noch nach einigen Schulungen empfinde ich das System noch nicht als sehr verständlich. Dies wird aber mit jedem Tag verständlicher.

Ich habe bemerkt, dass es sehr lange dauert bis man das System KS1 vollkommen versteht, beziehungsweise bis man ohne Problem damit arbeiten kann. Mich persönlich verwirren manchmal die Fenster, die immer wieder aufblinken. Aber auch hierbei werde ich sicherer.

weiter lesen ...

Da von einigen Firmen jede Woche Mitarbeiterkleidung bestellt wird und diese Aufträge sich in der Abfolge immer ähneln, habe ich mir die Reihenfolge aufgeschrieben, wie ich diese Aufträge anzulegen habe. Diese Reihenfolge hilft mir sehr eine Routine aufzubauen, wie man Aufträge erstellt. Außerdem kann ich so immer nachschauen, falls ich mal nicht weiß, was ich noch alles erledigen muss. Dadurch vergisst man  zum Beispiel nicht die Textilien, die noch veredelt werden müssen, in den Produktionsplan einzutragen. Jedoch habe ich schon jetzt bemerkt, dass ich kaum noch nachschauen muss, ob ich noch was zu erledigen habe, da sich eine gewisse Routine schon gebildet hat.

Ich habe diesen Monat auch gelernt mit Shopware umzugehen. Ich bin damit angefangen, den Status in den Bestellungen von Kunden zu aktualisieren, damit die im Weiteren bearbeitet werden konnten. Dazu habe ich gelernt, wie man Artikel in einen Shop einpflegt. Hierbei wurde dem Artikel zum Beispiel eine Beschreibung, Bilder und Varianten zugeordnet.

Außerdem bin ich in diesem Monat angefangen, Telefonate entgegen zu nehmen. Obwohl ich vorher schon 3 Jahre mit Kunden gearbeitet habe, war ich zu Beginn sehr nervös, die Telefonate entgegen zu nehmen. Die Nervosität sinkt jedoch auch mit jedem Mal und ich fühle mich immer sicherer. Mir persönlich macht der Kundenkontakt schon jetzt viel Spaß.

Diesen Monat durfte ich auch bei einem Termin mit einem Lieferanten dabei sein. Da ich zuvor noch nie bei so einen Termin dabei war, empfand ich diesen als besonders interessant. Der Vertreter der Firma hat neue Produkte vorgestellt. Einige Produkte davon waren schon bekannt und andere waren spezieller, von denen er uns auch direkt ein Muster mitangeboten hat.

Abschließend kann ich sagen, dass mir die Arbeit bis jetzt sehr Spaß macht und mich auch gut fordert. Ich finde es außerdem sehr spannend, immer mehr zu lernen und immer besser mit den Systemen arbeiten zu können. Ich freue mich schon sehr auf die Zeit, in der ich selbständig und ohne Hilfe Aufträge und Angebote erstellen kann.


 

X

Gut

4,9 / 5,0