Lichtwerbung leuchtet ein

Die Lichtwerbung ist eine Form der Außenwerbung, die in Deutschland bereits seit 1896 eingesetzt wird, um mit Hilfe von weißem und farbigem Licht textliche oder bildliche Darstellungen von Firmennamen, Unternehmenslogos oder Werbeslogans ins rechte Licht zu rücken. Als Leuchtreklame flackert sie in Innenstädten auf, als Leuchtbuchstaben macht sie auf Restaurants, Kinos oder Kneipen aufmerksam und als beleuchtete Pylone präsentiert sie stolz den Unternehmensnamen. Lichtwerbung ist auch in der heutigen Zeit noch allgegenwärtig, zählt sie doch zu den Werbemitteln mit hoher Reichweite und echtem Hingucker-Potenzial – ideal um Aufmerksamkeit zu generieren!

Wie ein Leuchtturm weisen beleuchtete Werbeschilder, Fassadenbänder, Leuchtwürfel, Citylight-Poster oder Leuchtkästen potenziellen Kunden den Weg und verhelfen kleinen wie großen Geschäften oder Lokalitäten zu Besuchern. Mit einleuchtender Innen- und Außenwerbung im, am und um das Gebäude herum laden Betreiber ein ihr Unternehmen kennenzulernen, ihre Dienstleistung zu testen oder einfach hereinzuspazieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies mittels Leuchtbuchstaben, LED-Werbeschild, hinterleuchteter Werbefläche oder Leuchttransparenten geschieht. Wer Lichtwerbung betreibt, der bringt eins ganz klar zum Ausdruck: „Seht her, hier bin ich! Komm‘ doch einfach mal vorbei“!

Lichtwerbeanlagen mit Reliefkörpern & weitere Formen

Lichtwerbung kann viele Formen annehmen, wobei eine Lichtwerbeanlage zu den bekanntesten gehört. Sie besteht aus lichtundurchlässigen Bauteilen, die als tragende Konstruktion dienen, und lichtdurchlässigen Reliefkörpern, die meist aus Acyrl- bzw. Plexiglas bestehen. Die Reliefkörper sind in der Regel dreidimensional und haben die Form eines Buchstabens, Zeichens oder Logos. Schriftzüge und Claims, die zu Leuchttürmen werden sollen, setzen sich aus mehreren Reliefkörpern zusammen, die dann auf der tragenden Konstruktion befestigt werden. Beleuchtet werden die einzelnen Reliefkörper einer Lichtwerbeanlage mit Hilfe von Leuchtmitteln und speziellen Vorschaltgeräten bzw. Netzteilen.

Während früher vorwiegend Leuchtröhren und Leuchtstofflampen für das Ausleuchten der Reklame verwendet wurden, wird heute fast nur noch auf LED-Werbung mit Leuchtdioden (LED) gesetzt, da sie als Leuchtmittel zahlreiche Vorteile bieten.

Leuchtreklame kommt aber auch in Form von beleuchteten Pylonen oder Leuchttransparenten vor und wird zunehmend mittels Spanntuchtechnik umgesetzt. Welche Art der Lichtwerbung für Sie als Unternehmen, Gewerbetreibenden, Kommune, Institution oder Freiberufler in Frage kommt, klären wir gerne mit Ihnen in einem unverbindlichen Gespräch – am liebsten gleich bei Ihnen vor Ort bzw. am geplanten Einsatzort.

Quadro macht Leuchttürme, statt Lichtwerbung

Damit auch Ihre Lichtwerbung zum wegweisenden Leuchtturm für (Neu-)Kunden wird und nicht bei der Vielzahl an Reizen in der Umgebung untergeht, unterstützen unsere erfahrene Werbetechniker Sie bei der Planung und Realisierung. Angefangen mit der Beratung und einem Aufmaß vor Ort über die Erstellung von ersten Entwürfen unter Berücksichtigung baulicher Gegebenheiten und Windzonen bis hin zum Stellen von Bauanträgen und zur Installation Ihrer Lichtwerbeanlagen sind wir von Quadro Ihr Ansprechpartner für beleuchtete Werbung in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen.

Vom Landkreis Vechta über Cloppenburg bis rein ins Emsland oder von Diepholz über Delmenhorst bis hoch nach Bremen verlassen sich zahlreiche Kunden auf unsere langjährige Erfahrung in der Umsetzung von Lichtwerbung. Auch Kunden jeder Größenordnung aus Aurich, Oldenburg, Emden oder Osnabrück, aus Verden, Friesland, Leer oder der Grafschaft Bentheim setzen auf Leuchtreklame von Quadro. Und natürlich stehen wir auch in Nienburg, im Ammerland, in Wilhelmshaven oder Wittmund sowie in der Wesermarsch mit unserem Know-How zur Verfügung – sei es für eine komplett neue Lichtwerbeanlage, für die Wartung, Reinigung und Reparatur bestehender Systeme oder für die Umrüstung auf moderne LED-Werbung.